Menge der Stunden, welche in der Ausbildung absolviert werden müssen laut gesetzlicher Vorgaben



 

 

Theorie

 

 

Eine Unterrichtsstunde dauert 45 Minuten, es werden immer Doppelstunden gehalten zu je 90 Minuten

 

Die Ausbildung in der Theorie teilt sich in Grundstoff (Vorfahrt, Verkehrszeichen, allgemeine Regeln usw.) und klassenspezifischen Unterricht

 
Grundunterrichte

Grundsätzlich gilt beim ersten Führerschein (Mofa ist nur eine Prüfbescheinigung und kein Führerschein) :

 
12 Doppelstunden Theorieunterricht Grundstoff

bei Erweiterung auf eine weitere Klasse: 6 Doppelstunden Theorieunterricht

 

Klassenspezifischer Unterricht

 

zu jeder Klasse gehört auch Unterricht, welcher sich nur speziell auf die gewünschte Klasse bezieht. Dazu gehören technische Daten aber auch Verhaltensmaßregeln, wie z. B. die Lenk-zeiten bei LKW-Fahrer, die einen PKW-Fahrer nicht interessieren.

 

Mengen des zu absolvierenden Klassenspezifischen Unterricht - Übersicht:

 

 

 

Der Unterricht ist mit dem Grundbetrag abgegolten. Wer bei uns seine Ausbildung macht, darf bis zur Prüfung den Unterricht besuchen, so oft er möchte und wenn er möchte auch nach Bestehen der Prüfungen.

 

 

 

Praxis

 

 

Die Menge der Fahrstunden richtet sich außer bei der Busausbildung ausschließlich nach den Fertigkeiten und Fähigkeiten des Fahrschülers. Es versteht sich von selbst, daß man in der ersten Fahrstunde mit einem Anfänger nicht auf die Autobahn fährt. Dies wird ein Fahrlehrer immer erst nach einigen Fahrstunden veranlassen, wenn die Bedienung des Fahrzeuges kein Problem mehr darstellt.

Die besonderen Ausbildungsfahrten auch Sonderfahrten genannt sind Fahrten auf Bundes- oder Landstraßen auch kurz Überlandfahrten genannt, Autobahnfahrten und Fahrten bei Dämmerung oder Dunkelheit kurz Nachtfahrten genannt. Jede dieser Fahrten ist im Gesetz mit Ihren Ausbildungsinhalten definiert, die genauen Lehrinhalte wür-den jedoch den Rahmen dieser Kurzdarstellung überschreiten.

Für jede Klasse sind die Mengen der Sonderfahrten vorgegeben, bei einigen wird der Vorbesitz einer ähnlichen Klasse angerechnet und vermindert die Pflichtmenge der Sonderfahrten. Hier die Übersicht:

 

 

 

Sonderregelung Busausbildung

 

Bei der Busausbildung ist jede Fahrstunde vorgeschrieben, da ja hinterher Personen befördert werden, was eine besondere Verantwortung darstellt. Die Menge der Stunden hängt auch davon ab, welche Führerscheine man schon besitzt und wie lange man sie schon hat.

Am günstigsten ist der Busführerschein, egal in welcher Fahrschule, wenn man einen LKW–Führerschein für große LKW länger als zwei Jahre hat.

Hier die Übersicht über alle Pflichtstunden beim Erwerb des Busführerscheines:

 

 

 

 

 

 

 


Ferien-Fahrschule Michael Kopp | Feldstr. 3a 92318 Neumarkt | Telefon: 09181/26 45 29 | Fax: 09181/26 45 92